Sonntag, 29. Dezember 2013

Sonntagsfreude selbstgemacht: Fadenscheinige Sterne.


Mal wieder nach den Sternen greifen!
Natürlich habe ich auch diesen Stern bereits vor Weihnachten fabriziert und natürlich wollte ich ihn auch bereits vor Weihnachten posten, aber wie das halt manchmal so ist...
Jedoch: Aller guten Dinge sind drei und daher kommt hier der letzte Teil der Sterne-Trilogie hier der erste und hier der zweite.
Der Fadenstern.


Hier seht ihr einen Teil des Entstehungsprozesses meines Erstlingswerks.
In ein altes Brett ein Regal noch aus Studentenzeiten habe ich sechs Nägel geschlagen und dann begonnen, in der ersten Runde den Stern von Zacke zu Zacke zu winden. In der zweiten Runde dann von den Spitzen zur Mitte und dann noch mal wie in Runde Eins. Wie oft ihr da jetzt wickelt und windet, bleibt euch überlassen, aber mit vier Runden hat es bei mir am Besten geklappt.
Nach dem Sterneweben habe ich die Fäden mit Serviettenkleber bepinselt und dann trocknen lassen. Je nach Fadenstärke und -beschaffenheit sollte der Leim mehr oder auch weniger massig aufgetragen werden, sonst gibt's diese unschönen Trockenleimreste wie ihr bei dem pinken Exemplar sehen könnt....


Aber schon der zweite Versuch ist mir sehr viel besser geglückt Weiß ist sicherlich vorteilhaft ;)! und das Ergebnis wanderte gleich als schmuckigsternige Deko ins neue Windlicht für meine Oma. Sie hat sich sehr gefreut!

Kleinigkeiten mit den eigenen Händen herstellen zu können und sie an liebe Menschen zu verschenken, ist für mich immer wieder ein Grund zur Freude!


Ich wünsche euch einen wunderschönen letzten Sonntag 2013 und viele weitere Sonntagsfreuden findet ihr übrigens beim "kreativberg"!!





Kommentare:

  1. Sehr filigran sehen sie aus...wunderhübsch! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. schaut sehr schick aus und ich mag Sterne nicht nur an Weihnachten also wird's bald ausgetestet von mir.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  3. Die Sterne sind superschön!

    Guten Rutsch und liebe Grüße
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  4. Ach, ja Deine wunderschönen Fadensterne - Vielleicht im nächsten Jahr...
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!