Sonntag, 19. Januar 2014

Kindergeburtstag im Reich der Elfen, Feen und Zauberer. Mit Zauberarmreif-DIY!

Zum 7. Geburtstag unserer Tochter wurde ins Reich der Elfen, Feen und Zauberer Es waren schließlich auch Jungs dabei... eingeladen und spätestens jetzt bedaure ich ein wenig, keine Kinderfotos ins Netz zu stellen, denn es kam eine wahrlich hübsche und bunte Kinderschar zusammen. Unsere Tochter war übrigens in ein Indienglitzergewand aus Mutters vergangenen wilden Zeiten gewandet (natürlich mit Elfenflügeln dazu!) - ab und zu macht es sich doch bezahlt, einen leicht sentimentalen "Das heb' ich nochmal auf"-Tick zu haben!


Etwas elfenmäßige Deko musste natürlich sein: Der Elfenpalast im Kinderzimmer Jetzt könnt ihr euch eventuell vorstellen, womit ich letzte Woche einige Abende verbracht habe..., Krepppapiervorhänge als Zaubertore und natürlich viele, viele pastellfarbene Luftballons und herzige Papiergirlanden.
 

Nach dem Flaschendrehen-Geschenke-Auspack-Zeremoniell haben sich die Kinder mit einem köstlich saftigen Joghurt-Zitronen-Gugelhupf Rezept von hier! für die Schatzssuche gestärkt, welche mein Mann hauptsächlich zu später Stunde ausgearbeitet hatte. Aber die Nachtarbeit hat sich gelohnt! Die Kinder waren auch nach ihrer Rückkehr noch mitten in der spannenden Geschichte um die Feenkönigin, deren Schatz von den listigen Zwergen gestohlen wurde und die somit all ihrer Zauberkräfte beraubt worden war. 

Außer Edelsteinen, Gold und Süßkram befanden sich in der Schatzkiste auch die "Zutaten" für folgende Bastelei:


So einen Plastikschlauch bekommt ihr für wenig Geld in der Aquaristikabteilung im Baumarkt; seine Öffnung sollte in etwa 6 mm Durchmesser haben. Pro Armband benötigt man in etwa 20 cm. Der Holzstab muss auf jeden Fall dem Durchmesser der Öffnung entsprechen, weil mit ihm später die Armreifen ver- und geschlossen werden.


Als Füllmaterial eignet sich alles, was klein genug ist - Perlen, kleine bunte Steinchen, auch gefärbter Sand würde sicherlich hübsch aussehen - oder gut gestopft werden kann - Krepp- oder sonstiges, nicht zu festes Papier, Gold- und Silberfolie, Wolle.


Nun kann, mit einem Schaschlikspieß bewaffnet, mit dem Befüllen und Stopfen begonnen werden. Wichtig ist, als erstes und als letztes Krepppapier in den Schlauch zu schieben, da so ein fester Propfen entsteht, der die Perlen am Rausfallen hindert. Ist das gesamte Schlauchstück gefüllt, wird mit der Zange ein ca. 2 cm langes Stück vom Holzstab abgekniffen, das als Verschluss und Verbindung dient.
Et voilà: Fertig sind die individuell gefüllten magischen Feenarmreifen!


Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache, tauschten sich während der Arbeit über die erlebten Abenteuer und Rätsel aus und waren felsenfest davon überzeugt, hier und da noch die Spitze einer Zwergenmütze durch's Fenster zu sehen.
Als die Feen, Elfen und Zauberer nach einem zünftigen Abendmahl wieder in ihre Heimatgefilde aufgebrochen und unsere Kinder selig eingeschlummert waren, saßen mein Mann und ich zwischen Konfetti, Goldtalern und Luftballons auf dem Sofa - erschöpft, aber glücklich. Glücklich, weil es "der allerschönste Geburtstag" für unsere Tochter gewesen war, weil alles geklappt hat, was wir geplant hatten und weil wir mal wieder festgestellt haben, was für liebe Freunde unsere Tochter hat.
Diese Freude hat uns zum Abschluss des Tages nochmal mit ordentlich Energie versorgt, so dass wir die Bude kurz vor Mitternacht wieder sauber hatten. Bis auf die ein oder andere Perle, die hier sicherlich noch längere Zeit durch die Gegend kullern wird...


Kommt gut in die neue Woche - ich hoffe, meine wird nun wieder etwas ruhiger... - und
weitere Gründe zur Freude findet ihr bei Marias gesammelten Sonntagsfreuden!





Kommentare:

  1. Sehr, sehr hübsche Ideen hast du da entwickelt! Nachmenswert!-
    Mit den Schläuchen arbeiten wir bei unseren Karnevalskostümen auch ( bei Reifröcken als Unterrock - die schwingen dann so schön ).
    Eine produktive Woche!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön, das sieht ja toll aus. Mit Feen- und Zaubergeschichten würde ich hier leider nicht mehr weit kommen. Für den 8. muss ich mir langsam mal was überlegen. ;-) Ich muss noch ne Nachtschicht einlegen und hoffe, dass ich nächste Woche endlich mal wieder zum Bloggen komme. Bis bald, liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  3. Euer Kindergeburtstag liest sich wunderbar. Manchmal bedauere ich es schon, dass ich nur Jungs habe. Die Feier mit den Freunden von unserem Sohn steht noch aus, da 2/3 der geladenen Gäste noch in Urlaub waren. Der jetzt 12jährige wünscht sich außerdem, dass sein Studentenbruder die Belustigung übernimmt, Terminsuche läuft...
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön! Eine ganz zauberhafte Idee! Und die Umsetzung scheint ja wunderbar geklappt zu haben! Im Winter ist es sicher schwieriger mit den Kindergeburtstagen, aber eine Schatzsuche geht immer finde ich! Toll!
    Ganz liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  5. Da möchte man glatt auch noch mal klein sein ;-) Die Idee mit den Armreifen finde ich richtig klasse.
    In solchen Momenten merke ich, was mir hier mit meinen vier "Männern" doch ab und zu fehlt...

    Herzliche Grüße vom Lebensknäuel

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich eine wunderbare Idee, vor allem mit so viel Liebe :) Was gibt es denn zum achten Geburtstag, hast du dir da schon etwas überlegt?
    Ich kann mich Lebensknäuel nur anschließen, die Armreifen sind eine Wucht :)

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für diese tollen Inspirationen. kinder begeistern sich ja so sehr für Zauberer und magische Gestalten. Wieso also nicht spielend umsetzen? Mir gefällt diese Art und Weise sehr gut.

    AntwortenLöschen
  8. Zauberer und Feen lösen ja immer wieder Begeisterung bei den kleinen aus. Ich finde diese Idee sehr gut gelungen.

    AntwortenLöschen
  9. Meine Jungs haben auch mit Begeisterung die Armbänder gebastelt. Wir haben aber nur Krepppapier (wichtig: Fußballvereins- und Deutschlandfarben sollten dabei sein!) gearbeitet. Zum Verschließen eignen sich auch dübel

    AntwortenLöschen
  10. Das ist eine super Idee!!! VIELEN DANK :-) Dein Bloggi

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für diese coolen Idden!!! Meiner Tochter hat die Feen-Party sehr gefallen.

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank für diesen interessanten Artikel. So ein Themengeburtstag ist immer etwas Tolles. Mit dem Thema Feen und Zauberer kann man so einiges machen. Ihr Artikel gibt schon schöne, kreative Tipps.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!