Samstag, 17. August 2013

DIY: Ein Mobile aus Strohhalmen.

Ich habe euch ja hier schonmal verraten, dass mittlerweile seit einiger Zeit eine frische Brise durch unser Wohnzimmer weht. Und was liegt da näher, als ein tolles Mobile zu basteln?
Nun hängt das Ergebnis an seinem Platz und erfüllt seinen Zweck als luftig-leichter optischer Raumteiler zwischen Sofaecke und unserem großen Arbeits-, Bastel-, Mal-, Knet- und Familienfestetisch!


Ich habe einfache Plastikstrohhalme verwendet, die ich nach dieser Anleitung auf buntes Stickgarn aufgefädelt habe. Ich finde es einen ganz hübschen Effekt, dass die Fäden dem Ganzen so noch einen kleinen Farbtupfer geben, da sie an den transparenten Stellen sichtbar bleiben.


Meine ersten Versuche gefielen mir nicht gleich, denn es war zunächst gar nicht so einfach, die Formen auch wirklich schön symmetrisch hinzukriegen. Ich empfehle euch also für's Nachbasteln, erstmal ein, zwei Probeobjekte zusammenzufädeln. Ihr werdet sehen, dass man den Bogen dann recht schnell raus hat!


Unsere Kinder spendeten noch einige Federn aus ihrer Sammlung - mir gefällt der Kontrast zwischen den strengen geometrischen Formen und den zarten Federn sehr gut...
Man könnte aber auch gut ein paar hübsche Perlen oder Muscheln Urlaubsfundstücke! auf die Fäden ziehen - letztendlich sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt!


Zum Abschluss noch etwas mehr Farbe gegen das heutige Grau-in-Grau da draußen.
Drückt uns doch bitte eure Daumen, damit die Sonne sich noch zeigt, denn wir feiern heute unser alljährliches Sommerfest...



Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!


Kommentare:

  1. Das schaut sehr schön aus.
    muss ich sobald ich mal Strohhalme habe versuchen nachzubasteln.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  2. Superschön! Die Federn passen richtig gut zu den Strohhalmen - alles wirkt so leicht und luftig...
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    bin über das Freitagsflower bei dir hängen geblieben. Das sieht ja prima aus - danke für den Hinweis und den Link. Das werde ich sicher bei Gelegenheit auch probieren. Muss aber erst Strohhalme besorgen.
    Grüsse vom Lotterstübchen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!