Mittwoch, 4. Dezember 2013

Sternenzauber: Plastische Sterne.

Die Hausrunde muss warten.
Letzte Woche hatte ich ja noch überlegt, euch immer mittwochs auf einen Rundgang durch unser Heim mitzunehmen, aber schon zu lange möchte ich euch diese Papiersterne zeigen. Nun habe ich endlich alle Fotos beisammen und so falle ich wieder in meinen gewohnten "Bloggerstil" zurück und bin mal ganz spontan oder chaotisch.


Ich finde, Sterne gehen immer. Nicht nur zu Weihnachten. Denn auf Weihnachtsdeko bin ich irgendwie noch so gar nicht eingestellt. Zumindest nicht wie sonst in grün und rot. Da kamen mir diese Sterne, die im Kindergarten meines Sohnes gebastelt wurden, gerade recht.

Als Erstes dürft ihr oder euer Kind kreativ werden und ein Blatt bunt anmalen. Meine Tochter hat hier mit Aquarellfarbe auf Aquarellpapier gemalt. Die Farben sind schön zart geht aber natürlich auch mit Wasserfarbe! und das Papier ist etwas fester.

Das Herstellen einer Schablone wird erheblich durch zwei Dreiecke erleichtert, die einen sechszackigen Stern bilden. Eine Zacke wird nach innen geknickt und dann, wie oben zu sehen, ausgeschnitten. Jetzt übertragt ihr die Schablone auf die Rückseite des Papiers...

... und schneidet sie aus.

Pro Stern benötigt ihr zwei Ausschnitte, die ihr jeweils folgendermaßen knickt:
Erst so... Die bemalte Seite liegt unten und ihr faltet fünf Rauten. Dann so... Ihr dreht die bunte Seite nach oben und faltet jeweils die Spitze jeder Sternenzacke zur Mitte.

Wenn ihr eure Falterei nun ein wenig aufbiegt, lässt sich alles Weitere bereits erahnen...

Beim Zusammenkleben der außeren Dreiecke solltet ihr nur noch auf Eines achten, nämlich dass der Schlitz versetzt geklebt werden muss!

Feddisch!

Auch andere Versionen existieren bereits. Diese nicht wirklich...


... aber diese.

Flugs wurden die geometrischen Strohhalmfiguren gegen Sterne ausgetauscht. Das Ganze hängt mittlerweile am Wohnzimmerfenster und durch die aufsteigende Heizungsluft sind die Sterne immer leicht am Tanzen.

Und einen schönen Schattenwurf haben sie auch noch!


Vielleicht habt ihr ja jetzt auch Lust auf's Falten bekommen?!
Es würde mich freuen! Und euch entspannen...!

Ach, übrigens und weil es auf ein Foto mehr oder weniger nun auch nicht mehr drauf ankommt : Wie oben schon erwähnt, habe ich zwar nicht so große Lust auf traditionelle Farben, aber ein Adventskranz steht natürlich auch bei uns. Nee, er hängt.

Aus Haselnusszweigen gewundener Kranz mit Baumkerzen. Und allerlei figürliches Gebammsel...
Geht doch!


Kommt weiterhin gut und stressfrei durch die Woche!





Kommentare:

  1. Oh, ob ich das schaffe? Beim falten verlier ich nämlich schnell die Geduld ;-)
    Wird aber trotzdem mal ausprobiert. Danke für die Anleitung.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderbare Idee! Also ich hab' jetzt Lust zum Falten. :-) Denn Sterne gehen wirklich immer, und Weihnachtsdeko mag ich schon am 2. Weihnachtsfeiertag nicht mehr sehen. Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja wirklich toll und ganz passend zu meinen Girlanden. Das nächste Mal sage Bescheid, dann basteln wir gemeinsam :-)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Anleitung

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  5. Herrliche Sterne, die passen mir gerade wunderbar in meine Sternen-Muster-Sammlung, magst du dich heute bei mir verlinken? (http://www.muellerinart.blogspot.de/2013/12/adventspost-sternen-muster-muster.html) Ich werde basteln, bestimmt! Liebe Grüße und vielen Dank für die tolle Anleitung, es ist unglaublich auf wie viele verschiedene Arten man Sterne basteln kann.
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. O die gefallen mir auch!!! Wunderbar geschriebene und fotografierte Anleitung, da komme selbst ich Faltmuffel mit ;-) Lieben Gruß (und kreative Chaoten sind sowieso die besten ;-)) Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Ach vor langer Zeit hab ich die auch mal gebastelt, so ähnlich! Waren schon komplett aus der Erinnerung verschwunden! Sehr schön, man müsste den ganzen "Himmel" vollhängen :)
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  8. wie wunderschön! ich hoffe, ich finde zeit, sie nachzumachen. mit dem aquarellbemaltem papier gefallen sie mir besonders gut. danke für die anleitung!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  9. Eigentlich kenne ich den Stern schon und er ist nichts neues. Eigentlich. Aber bei dir sieht das so nett aus, dass ich spontan beschlossen habe über dem Bett von meinem Sohn ein paar dieser Sterne baumeln zu lassen. Lange schon wollte ich da was hinhängen und hatte auch schon ein paar Ideen. Jetzt werden es gemachtesundgedachtes-Sterne ;-))
    Dank dir und schöne grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Ach, ich wusste doch, dass ich irgendwo so schöne dreidimensionale Sterne gesehen habe! Aber das mit dem Vorzeichnen und Ausschneiden ist mir zu kompliziert. *seufz* Wie schade! Die Hausrunde kannst du dir ja auch für den Januar aufheben, jetzt hast du bestimmt genug andere Ideen ;) LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  11. Die Sterne ist ja toll! So zart bunt. Die würde ich auch noch hängen lassen.

    AntwortenLöschen
  12. So einfach und so schön - super, ich bin begeistert und werde gleich mal an meinem Home-Arbeitstag prokrastinieren. ;))

    Liebe Grüße
    /Inka

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!