Freitag, 15. August 2014

Wiesenstrauß mit Zugabe. {Friday-Flowerday}


Kleiner geht nicht...

Aber erst einmal etwas Anderes: Wie schön, dass Helga sich entschlossen hat, auch in ihrer Auszeit Blümchen am Friday-Flowerday zu sammeln! Und auch wenn der folgende Post, den ich für den letzten Freitag geschrieben hatte, wettermäßig nicht mehr passt, möchte ich ihn noch veröffentlichen. Sozusagen als Zugabe. Also...

Es ist noch nicht einmal ein Küchensträußchen.
Eigentlich war die Rosenblüte sogar allein in der Vase, bis unsere Tochter noch etwas Ziersalbei pflückte. Der Arme hat hier bei uns kaum eine Chance auf Wachsen und Gedeihen...
Auch sonstige Deko gibt's momentan nicht auf dem Küchentisch, denn er ist hauptsächlich nur noch Ablageplatz für Handtücher, Badesachen, Bücher, Sonnencreme. Mahlzeiten? Bis auf Obstsnackteller Fehlanzeige, denn zum Glück kann hauptsächlich draußen im schattigen Sonnenschein gegessen werden. Und dort gibt's Blumen genug...


Da dieses winzige Etwas irgendwie recht wenig mit Blumenarrangements zu tun hat, wie sie freitäglich bei "Holunderblütchen" gesammelt werden, war ich zunächst nicht überzeugt von seiner Posttauglichkeit.


Aber da ja vor allem die kleinen Dinge im Leben es verdienen, wertgeschätzt zu werden, haben die Blüten es doch geschafft und so habe ich ganz nebenbei auch noch entdeckt, wo Teddy ist. Den hätte ich später noch suchen müssen, denn spätestens im Bett würde er vom Lütten sehr vermisst werden... Der ist eben auch klein, aber oho.

So.


 Ganz frisch bringe ich heute diesen kleinen Wiesenstrauß mit.


Am Mittwoch bin ich mit unseren Kindern zu meinen Eltern gefahren. Meine Mama hatte Geburtstag und meine liebe Oma war auch mit von der Partie...
Wir aßen leckere Erdbeer-Baiser-Torte DIE Geburtstagstorte in unserer Familie! und köstlichen Pflaumenkuchen mit Hefeteig und Mandelguss, mhhhh!, den ich gebacken hatte. Mit dem Wetter hatten wir Glück, so dass wir draußen sitzen und die Kinder spielen konnten. Nach dem Kaffetrinken, als unsere Kinder zusammen mit Opa die Uroma zum Bahnhof brachten, machte ich mit meiner Mutter den obligatorischen Spaziergang. Bei dem ganzen gemütlichen Gelage tut Bewegung ganz gut...!


Unterwegs wuchsen am Wegesrand immer wieder diese gelben zarten Blumen, von denen ich fälschlicherweise annahm, es seien Schlüsselblumen. Es sind aber Wilde Löwenmäulchen. Auch schön! Könnte ich mir diese Feld-, Wald- und Wiesenblumen doch bloß besser merken...
Abends grillten wir schließlich noch. Es nieselte zwar dann und wann, aber unter Sonnenschirmen war es so richtig gemütlich!



Aber nicht nur dort... Einige Maiskolben später machten es sich die Kinder auch so richtig gemütlich. Mit Decken auf der Wiese.


Und gegenseitigen Fußmassagen.


Mit diesen Petunien aus Mutters Garten sage ich: Danke für's fleißige Blumensammeln, liebe Helga!


Morgen startet hier übrigens der Urlaubscountdown. Samstag in einer Woche geht's für zwei Wochen auf nach Dänemark!

Kommt gut ins Wochenende!



Kommentare:

  1. einfach wunderschön und gemütlich...

    Liebe Grüße
    jessi

    AntwortenLöschen
  2. Was für wunderschöne Sträuschen. Ich dachte übrigens immer Löwenmäulchen und Schlüsselblumen ist dassselbe.
    Herzliche Grüsse
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Pink vor Pink ist genial - zart und kraftvoll. Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  4. Solche kleinen Sträuße sind doch ganz zauberhaft...und die Kinder...vertieft in ihr "Spiel" ...auch...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Och wie süß... der erste "Strauß" ☺
    Und der 2. ... wow !
    Die Bilder mit deinen Süßen sind wunderbar ♥♥♥
    Liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwie sehen deine Blümchen nach Sommer aus! Und auch die Kleinen sehen aus als würde es noch Sommer heißen.
    Auf verschiedenen Blogs wird schon von Herbst gesprochen. Aber deine Bilder sprechen eine andere Sprache.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. deine sträußchen sind total süß, ich liebe wiesensträuße!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!