Sonntag, 15. Juni 2014

Familienausflug zum Jesteburger Märchenwanderweg.

Sommer, Sonne, Sonnenschein. So sollte es zumindest sein.
Ist es aber nunmal nicht immer. Nicht mal im Sommer.
Manchmal ist es wie verhext, weil der Regen genau dann einsetzt, wenn alle Familienmitglieder beisammen sind und man gerne einen losmachen möchte.
Und so stehe auch ich in regelmäßigen Abständen vor der Frage, wohin uns ein Familienausflug bei schlechtem Wetter führen könnte. Museumsbesuche sind gut. Zwar lassen sich nicht immer kindesalterskompatible Ausstellungen finden, jedoch haben wir feststellen können, dass auch bei Präsentationen wie hier von Anselm Reyle in den Hamburger Deichtorhallen oder hier im Museum für Kunst und Gewerbe von Steve McCurry auf Familienfreundlichkeit Wert gelegt wird. Auch im Zoo lässt es sich bei unbeständigem Wetter ganz gut aushalten, allerdings habe ich mit Zoowanderungen abgeschlossen.
Was bei uns Vieren immer geht, sind Ausflüge in den Wald. Und wenn ich dann noch spüren kann, dass sich auch andere Gedanken darüber machen, wie man Kinder zu langen Spaziergängen motivieren kann, schlägt mein Pädagogenherz besonders schnell.
Also, kommt mit auf einen besonderen Spaziergang auf dem Jesteburger Märchenwanderweg! Nature to go - im wahrsten Sinne des Wortes...



Gemütlich marschierend brauchten wir ca. 2 1/2 Stunden, um den gut drei Kilometer langen Pfad zu erkunden. Dass es schon nach den ersten Metern wieder anfing zu regnen, hat uns nicht gestört, denn der Wald hatte bereits sein schützendes Blätterdach über uns ausgebreitet.
Die Kinder waren von Anfang an begeistert dabei, dem Märchenweg zu folgen, denn durch einen ausliegenden Flyer waren sie zur Mithilfe aufgefordert worden: Die Elfe Pinki, der Zwerg Zipfel und der Kobold Keril brauchten ihre Unterstützung, um sieben verborgene Zaubertrankzutaten zu finden. Diese wurden dringend benötigt, damit der Zauberstab, der für Frieden unter den drei Völkern gesorgt hatte und der vom gemeinen Trickser zerstört worden war, wieder repariert werden konnte.


Mit einem Dauerlächeln auf den Lippen folgten wir unseren Kinder auf ihrer Mission und hatten manchmal Mühe mit ihnen Schritt zu halten, denn das Lösen von Aufgaben und Rätseln war besonders für unsere Tochter eine sehr willkommene Herausforderung...
Das Märchen vom "Trickser" wurde übrigens von Schülern einer 6. Klasse erdacht und aufgeschrieben. Toll, oder!? Das Buch ist bei der Gemeinde Jesteburg für knapp 15 € erhältlich. Ein Kauf ist allerdings nicht zwingend notwendig, um auf der eintrittsfreien, märchenhaften Spurensuche eine Menge Spaß zu haben.


Doch auch Pausieren und Innehalten kamen auf unserer kleinen Wanderung nicht zu kurz. Auf dem Weg installierte Kletter- und Balancierelemente luden zum Ausprobieren und Verweilen ein, während der Picknickpause wurde der am Morgen gebackene leckere Kokoskuchen verputzt und den Geräuschen des Waldes gelauscht. Ein Übriges an Entspannung und Naturerleben übernahm ganz einfach der wunderschöne Wald.













Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Sonntag!
Genießt ihn!



Kommentare:

  1. Was für ein toller Ausflug! Ich finde es ganz wunderbar, wie man sich Gedanken gemacht hat, die Kinder während des Weges zu beschäftigen...ihre Sinne zu wecken...nicht so einfach heutzutage...bei ipod und Co...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein toller Ausflug und wunderhübsche Bilder die du da mitgebracht hast.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Das wär auch was für meine Kinder. Der Rundgang ist superschön gemacht mit den vielen Elementen, toll!
    Ich wünsch dir auch noch einen schönen hoffentlich sonnigen Sonntag und schicke dir viele liebe Grüße...
    ♥Ulli♥

    AntwortenLöschen
  4. Wow, tolle Bilder! Und eine klasse Idee den Kindern einen Waldspaziergang näher zu bringen. Ich selber liebe den Wald ja sehr, habe ich auch früher schon, da brauchte es keine Anregung :)

    Alles Liebe,
    Kivi

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wie toll. Sowas habe ich als Kind auch geliebt. Mit der Schule haben wir auch tolle Ausflüge in wunderschöne Wälder gemacht, ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wo das war. Da müssen wir auch unbedingt mal hin. ;-) Danke für den Tipp, Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ein toller Ausflug, da macht ein bißchen Regen nichts aus. Es gab für die Kinder bestimmt reichlich zu entdecken. Wir waren früher auch oft bei uns im Märchenpark, aber der schaut etwas voller aus, nicht so idyllisch wie bei Euch.
    Leibe Grüße und einen schönen Abend
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Bilder hast Du da gemacht bei Eurer kleinen Wanderung, und der Wald sieht aus wie ein echter Märchenwald mit Zwergen, Wichteln und Elfen!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  8. Ich wollte schon längst kommentiert haben! Wir lieben den Wanderweg auch sehr und haben ihn schon oft für ein gemütliches Picknick genutzt. Ich mag die aus den Baumstümpfen geschnitzten Figuren sehr. Immer hatte ich im Hinterkopf dort vielleicht auch mal einen Kindergeburtstag zu feiern, aber mittlerweile sind meine Jungs wohl zu "alt" dafür...

    Herzliche Grüße,
    Maike

    P.S. Dein neuer Header gefällt mir!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!