Mittwoch, 29. Januar 2014

Zwischenräume #2

Zwischendurch. Zwischendrin. Zwischenspiel. Zwischenfall. Zwischenzeit. Zwischenruf. Zwischenton. Zwischenraum.Bei dem ganzen Familienalltagsberufsgerödel, das natürlich auch viele wunderschöne Seiten hat, möchte ich hier einen Raum schaffen, um ein besonderes Augenmerk auf die Momente dazwischen zu richten. Diese Auszeiten können mal länger, mal kürzer sein, mal organisiert, mal im Vorbeigehen erlebt. Ich lasse mich überraschen...


Als ich neulich mein Fotoarchiv durchstöbern wollte, stellte ich fest, dass ich gar keine neuen Fotos hatte! Schreck lass nach! Ich war ziemlich baff. Denn wieder einmal fiel mir auf, schon länger keine Zeit gehabt zu haben. Oder vielmehr: Gedacht zu haben, dass keine Zeit da wäre...
Man muss sie sich halt nehmen, die kleinen Zeiten, die einem zwischendurch immer wieder begegnen und dann etwas daraus machen. Für sich.
Mit der Kamera eine Runde um Haus und Hof zu ziehen, verschafft mir immer wieder ein Wohlgefühl und entspannt mich in den allermeisten Fällen. Ich bin während des Knipsens tätig, kann mir die Bilder anschauen und mich über schöne Schnappschüsse freuen. Und bearbeiten kann ich sie dann auch noch. Abends...   








Und weil das "Nebenprodukt" Eisring so schön gworden ist, reihe ich das letzte Bild noch schnell beim Foto-der-Woche von Fee und Juli ein!


Ich hoffe, ihr kommt gut über die Mitte der Woche und:
Nutzt die Zwischenräume!


Kommentare:

  1. Fotografieren ist für mich wirklich eine kleine Auszeit...und man ist gezwungen, den Dingen auf den Grund zu gehen...genau hinzuschauen...sich Zeit zu nehmen...einfach wunderbar, nicht? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Wow ! Die letzten Bilder sind ein Traum ! Das pixelige find ich sehr interessant !
    Liebe Grüße Ursula ( die auch zwischendurch sehr gerne mit der Kamera am Weg ist , leider viel zu selten ..,)

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwo dazwischen möchte ich hineinschlüpfen. So schön! lg, éva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    was für traumhafte Aufnahmen, so still und dennoch mit reichlich zauberhaftem gefüllt. In jedem Fall sehr wohltuend!
    Ganz liebe Grüße gen Norden,
    Sabine

    PS.: Hattest Du eigentlich meine Mail bekommen?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!