Mittwoch, 12. März 2014

Zwischenräume #8.


Im Frühjahr verwandelt sich ein kleiner Teil unseres Gartens in ein Blumenmeer.
Unser Krokusmeer.

Gemeinsam mit unserer Tochter bestaunte ich vor einigen Tagen die Blüten...





Seit unserem Einzug musste allerdings ein Stückchen Meer weichen. Für unseren kleinen Tierfriedhof.


Das Kreuz steht auf dem Grab des Hermelins, das wir Neujahr in unserem Garten gefunden haben.
Etwas weiter hinten im Bild seht ihr eine Fasanenfeder. Die steht auf dem Grab unseres Hoffasans El Fredo. Auf dem Weg zu Schule und Kindergarten hat der Rest der Familie ihn auf der Dorfstraße gefunden. Sie sind nicht weiter gefahren sondern umgedreht und meine Tochter stand Rotz-und-Wasser-heulend vor mir.


Auch ich habe ein Tränchen verdrückt. Der Vogel residierte gute eineinhalb Jahre auf unserm Hof und jagte sogar schon Briefträger. Echt zum Piepen, wenn man ihn beobachtete, wie er dem Postauto hinterlief. Ein echter Wachfasan!
Wir haben El Fredo ein andächtiges Begräbnis bereitet. Unsere Tochter spricht bei Anlässen dieser Art immer ein ganz tolles Gebet Wir sind absolut keine Kirchgänger, aber das muss sein! und singt noch ein schönes Lied.
Nach seinem Begräbnis hatte unsere Tochter sich von El Fredo verabschiedet und konnte glücklich doch noch in die Schule gehen.
Mit Fasanenfotos im Gepäck.




... und so bestaunten wir nicht nur die Blüten, sondern blieben auch am Grab stehen und unsere Tochter erzählte mir von ihrem letzten El Fredo-Traum: El Fredo war glücklich im Fasanenhimmel mit ganz vielen anderen Fasanen und auch Fasanfrauen. Er war hier leider etwas einsam...

Diesen Moment mit meiner Tochter habe ich sehr genossen.




Kommentare:

  1. Sehr berührend! Wie tief Kinder doch empfinden!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine berührende Geschichte um El Fredo...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne Geschichte, bittersüß würde ich das mal nennen. Und euer Krokusmeer ist einfach wunderbar. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine Blütenpracht, liebe Nicole! Da verschlägt es mir glatt die Sprache...
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ein Krokusmeer ohne gleichen...einfach wunderschön!
    Und El Fredo hatte es sicher gut bei euch...

    LG
    Stephi von Mamahochdrei

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!