Samstag, 13. April 2013

Kulturfestival in und der Himmel über Edinburgh

Ein Spontantrip nach Edinburgh. Einfach in den Flieger gesetzt und den Mann bei der Arbeit besucht. Vor acht (oh Gott ACHT) Jahren.
Anlass für unsere Reise war das jährlich in Edinburgh stattfindende Fringe-Festival. Während dieses weltgrößten Kulturfestivals, das vor allem weniger bekannten Acts eine Bühne bietet und das quasi die Bedeutung eines Marktplatzes für Veranstalter aus aller Herren Länder hat, befindet sich ganz Edinburgh in einem kreativen Ausnahmezustand.
Das Besondere ist, dass es kein Gremium gibt, das einzelne Acts auswählt: Teilnehmen kann prinzipiell jede (Theater-)Show, die die Kosten tragen kann, was ja allerdings auch ein einschränkendes Kriterium sein kann. Trotzdem können Besucher hier nicht nur große Produktionen sehen sondern auch eine große Bandbreite an Aufführungen aus der, oft innovativen, Off-Theater-Szene. Die Veranstaltungsorte sind über die gesamte Stadt verteilt und die Vorführungen finden keineswegs nur in Theatern statt, sondern auch in Kirchen, Burgen, Versammlungsräumen, Zelten oder privaten (Wohn-) Räumen. Besonders reizvoll finde ich, das auch mitten in der Stadt kleine Vorführungen zu sehen sind und so ein faszinierendes und lebendiges Jahrmarktsflair herrscht. So lohnt sich ein Besuch in Edinburgh zur Fringe-Zeit auf jeden Fall, auch wenn man nicht extrem theateraffin ist, sondern sich gerne von buntem Treiben beeindrucken, inspirieren und mitreissen lässt - so wie ich. Die Stadt an sich ist natürlich auch schon eine Reise wert...
Wer noch mehr über das Fringe wissen möchte, findet z.B. bei Wikipedia oder auf der offiziellen EdFringe-Seite viele interessante Infos.

Günstig wohnen kann man zu dieser Zeit übrigens ebenfalls in Privatunterkünften. Ob diese immer so hübsch sind wie unsere hier, weiß ich allerdings nicht...

Wer oder was diese Erinnerungen bei mir geweckt hat? Es waren Katja und ihre Himmelsbilder!
Als ich mich vor Kurzem mit einer Freundin darüber unterhielt, wie prima ich es finde, dank Katjas wunderbarer Idee einer fotografischen Himmelssammlung auf noch andere Himmelsgucker und Himmelsbegeisterte gestoßen zu sein, fielen mir meine Aufnahmen aus Edinburgh ein, von Arthur's Seat (schwarzer Pfeil in obigem Foto!) aus aufgenommen.



Und weil man nicht oft genug in den Himmel blicken kann und Sonnenstrahlen so gut tun, schicke ich sie zur Raumfee Katja.

Ein inspirierendes Wochenende wünscht Euch Nicole!

PS.: Wir haben uns übrigens das La Strada, das internationale Straßenzirkusfestival in Bremen, für den Juni vorgemerkt. Bin schon sehr gespannt, was es dort zu sehen gibt (und wie kinderkompatibel es ist...). Zu guter Letzt noch der Hinweis, dass es auch in Deutschland ein Fringe gibt (klick!), das zwar kleiner ist, aber bestimmt auch etwas Feines zu bieten hat (allerdings erst wieder 2014).

Kommentare:

  1. Vielen Dank fürs Mitnehmen...da muss ich auch unbedingt mal hin! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Aufnahmen...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Der Arthur hat sich ein schönes Plätzchen ausgesucht:-) Irre der Rundblick, danke fürs zeigen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein wunderschöner, strahlender Himmel! Nach Schottland wollte ich schon immer mal - wer weiß, vielleicht klappt es ja doch noch.
    Vielen Dank fürs Teilen!

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!