Freitag, 10. Januar 2014

Reduziert.

Die weihnachtliche Opulenz hat sich verabschiedet. Obwohl ich dieses Mal das Gefühl hatte, nicht dem Dekowahn verfallen zu sein, hatte sich über die Adventszeit doch eins zum anderen gesellt. Das war schön so, aber alle Jahre wieder freue ich mich auf "die Zeit danach", wenn nur besondere Lieblingsstücke bleiben dürfen.




Zu diesen Lieblingsteilen gehören Glaskugel und mein Om aus Indien ebenso wie die runden, mattweissen, wunderbar leuchtenden Teelichtufos und die Minivasen.



Bis hier bunte Blumen in die Vasen einziehen dürfen, wird allerdings noch einige Zeit vergehen. Auch wenn ich den lauernden, wunderbaren Tulpen im Laden bereits entgegenschmachte, versuche ich auch dieses Jahr, mich wieder zusammenzureißen. Und zwar bis März. Erst dann können die Frühlingsboten ins Haus, denn erst dann sind sie für mich so richtig passend. Richtig, ich kaufe auch keine Lebkuchen im Spätsommer...
Zumindest war das bislang so. Dieses Jahr bin ich mir da noch nicht so sicher, was vielleicht auch am schönen Friday-Flowerday bei "Holunderblütchen" liegt... Mal sehen, wie's kommt!

Ach, einige weihnachtliche Dekostücke haben übrigens doch überlebt, denn ihr wisst ja: Sterne klick! und klick! gehen immer... Oder seid ihr da anderer Meinung?





Kommentare:

  1. ...mit den Frühlingsblumen und den Lebkuchen sehe ich das genau so wie du...alles zu seiner Zeit...und dann freue ich mich über die überraschende Blüte im Garten...
    die Teelichtufos leuchten wunderschön,

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir dürfen Frühlingsblumen schon im Januar einziehen, denn da gibt es ( leider ) die schönsten Frühlingsblumen im Geschäft...Ich wollte für mein Tochterkind, welches am 01.April Geburtstag hat, mal einen wundervoll mit Frühblühern bepflanzten Korb kaufen...Fehlanzeige...es gab nur Sommerblumen zu kaufen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Dein Stillleben ist sehr stimmungsvoll und zeitgemäß !!! Du hast recht, liebe Nicole, man sollte abwarten... Es ist schon paradox, daß man sich direkt nach Weihnachten auf Tulpen & Co stürzt und dann, wenn ihre eigentliche Zeit ist und sie auch im Garten blühen, dann hat man sich schon leidgesehen...Aber ich werde auch nicht mehr lange warten...ich esse ja auch schon im August
    Mandelspekulatius ;-)
    Viele herzliche Grüsse und einen schönen Sonntag, helga



    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!