Sonntag, 12. April 2015

Instagram > Meine 12 von 12 im April.

Was für ein Wahnsinn! Zum einen habe ich heute seit einer gefühlten (und tatsächlichen) Ewigkeit mal wieder an die 12 von 12 gedacht und fließig Fotos auf Instagram hochgeladen. Zum anderen habe ich mit unseren Kindern einen super entspannten letzten Osterferientag verbracht. Endlich! Das war auch bitter nötig, denn unsere Ferien verliefen ziemlich bescheiden... 
Aber nun, sozusagen als krönender Ferienabschluss, meine 12 von 12. Viel Spass!


1. Frühstück habe ich ausgelassen und mich direkt an denSchreibtisch begeben. Nun bin ich auf den ersten Arbeitstag nach der Ferienpause gut vorbereitet! // 2. Völlig entspanntes Fussbodenhocken mit dem Lütten und Halli-Galli, seinem aktuellen Lieblingsspiel. // 3. Anschließend haben die Kinder bei dem herrlichen Wetter draussen gespielt und mir zwischendurch ein paar Blümchen geschenkt! // 4. Kinder draussen, ich drinnen, um hörbuchhörend ein paar Alltagsarbeiten zu erledigen...


5. Für das #abcfee2015 habe ich unsere Lenzrosen ins rechte Licht gerückt. // 6. Die Kinder haben fleißig gewerkelt. Endlich haben wir nämlich eine Werkbank! // 7. Der leckere Blaubeerkäsekuchen wurde ratzefatz verputzt und ich habe in der Nachmittagssonne Zeitungen geblättert. // 8. Holzarbeiten, die Zweite. Die Mädels sitzen schnitzend vor'm Kinderhaus. Die Werke sind noch nicht fertig geworden und ich wurde auch nicht eingeweiht. Da muss ich mich wohl etwas in Geduld üben...


9. Während ich im Garten saß, musste ich die hypnotischen Blicke unseres "alten" Katers ignorieren. Und zwar mit aller Kraft, denn er ist äußerst ausdauernd, wenn es darum geht, mich darauf aufmerksam zu machen, dass er kurz vor'm Verhungern ist und ich ihn auf der Stelle retten muss. Vor dem sicheren Hungertod. // 10. Hier musste noch etwas Platz für die kommenden Hausaufgaben gemacht werden. Und zwar nicht von mir! (Hat sogar ohne lange Protestreden einfach so geklappt!)  // 11. Geduldspiele am Abend. Nix für mich. Aber für's Tochterkind. // 12. Nachdem beide Kinder zu einer zivilen Zeit im Bett waren, musste ich mal schnell ins Riesenschokiei beißen. Mmmh!

Noch mehr Bilder vom heutigen Tag könnt ihr euch bei Caro von "Draußen nur Kännchen" anschauen. Kommt gut in die neue Woche!



Kommentare:

  1. Mensch, hast Du's ja auch noch geschafft. Bei uns war die Zeit mit fast halb zehn nicht mehr zivil, die letzten drei Wochen waren sie aber selten vor 22 Uhr im Bett. Das Aufstehen wird morgen bestimmt super... Sieht nach einem entspannten Tag aus. Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  2. Schön euer Tag. Und bei der "zivilen Zeit" musste ich schmunzeln.
    Diese Umstellung fällt uns auch immer schwer. Allerdings nur in eine Richtung ;-))
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Jutta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!